Teebaumöl gegen Zahnfleischentzündung

Die Zahnfleischentzündung, auch Gingivitis genannt, wird meistens durch Bakterien ausgelöst. Oft ist es der Fall, dass man diese Entzündung gar nicht spürt. Die Folge kann dabei die Parodontitis sein, die eine enorm größere Gefahr für unsere Zähne darstellt.

Die Zahnfleischentzündung kann man mit vielen Methoden bekämpfen. Im Mundbereich sollte man jedoch keine aggressiven Mittel nehmen. Hier bietet sich jedoch der Einsatz von Teebaumöl, welches entzündend und antibakteriell wirkt. Man sollte dieses jedoch mit Vorsicht anwenden um die Risiken zu vermeiden.

Wirkung

Die ätherischen Öle wirken positiv auf sehr viele Beschwerden. Sie töten und hemmen die Entwicklung von Bakterien, Viren, Pilzen, können das Immunsystem stärken und Schmerzen lindern. Ebenso kann das Teebaumöl gegen Zahnfleischentzündung und andere Beschwerden im Mundbereich helfen.

Bei der Bekämpfung der Krankheit hat das Teebaumöl eine vielfältige Wirkung. Es bringt die vor allem Zahnfleischentzündungen zum Abklingen. Des weiteren hemmt der die schädlichen Bakterien und verhindert die Ansiedlung dieser als Plaque. Als letztens werden die Nebenwirkungen von der Entzündung, wie dar Mundgeruch vermieden.

Im allgemeinen kann man das Teebaumöl auch alltäglich anwerden. Dieser Allerkönner kann die Mundflora wieder in Ordnung bringen und die Vermehrung schädlicher Bakterien in der Mundhöhle verhindern. Ebenso wird bei der Anwendung die Wundheilung gefördert. Mit dem Teebaumöl hält man die Zähne und Zahnfleisch gesund.

Anwendung

Es gibt viele Methoden wie man mit Teebaumöl gegen Zahnfleischentzündung vorgehen kann. Mit Hilfe von der wunderbaren Substanz kann man sowohl die Entzündung direkt bekämpfen oder durch tägliche Hygene vorbeugen. 

Direkt

Um die Zahnfleischentzündung mit Hilfe von Teebaumöl zu bekämpfen kann man diese direkt auf die betroffene Stelle aufbringen. Dazu benötigt man ein Wattestäbchen, auf welches man ein Tropfen von dem ätherischen Öl macht. Man kann hierrum pures Teebaumöl verwenden oder, falls dieses zu stark ist, mit einem Trägeröl mischen.

Das Stäbchen hält man einige Minuten auf der entzündeten Stelle.

Spülung

Die weitere Methode ist eine Spülung der gesamten Mundhöhle. Diese kann man abgesehen von der Zahnentzündung machen. Man macht einige Tropfen Teebaumöl in lauwarmes Wasser und spült dabei mehrmals den Mund aus. Dies kann man zwei- bis dreimal am Tag wiederholen.

Dabei werden die schädlichen Bakterien in der Mundhöhle ausgespült und die Entstehung weiterer verhindert. Dazu bekommt man bei einer langfristigen Anwendung einen frischen Atem, gesunde Zähne und Zahnfleisch.

Zahnpasta

Die dritte Option ist der Zusatz von Teebaumöl auf die Zahnpasta bei Zähneputzen. Dazu tropft man ein Tröpfchen des Öls direkt auf die Pasta. Ebenso in dem Fall werden die Bakterien bekämpft und die Zähne bzw. das Zahnfleisch gesund gehalten. Auch hier sollte man die Mischung aus Zahnpasta und Teebaumöl nicht schlucken.

Weitere interessante Themen

Teebaumöl Wirkung auf die Psyche

Pickel weg mit ätherischen Öl

Menü schließen